Zertifizierung

Wenn Sie in den Wertschöpfungsketten der entscheidenden Industrien künftig noch eine Rolle spielen möchten, dann spielen Zertifizierungen eine zunehmend wichtige Rolle. Aber auch gesetzliche Vorschriften sowie Ihr Rating (Basel II, Basel III) erwarten von Ihnen ein ausgereiftes Qualitätsmanagement.

Themen:
Wir unterstützen Sie bei vielen Zertifizierungsthemen. Das bekannteste Beispiel dürfte die ISO 9000 sein [wiki]. Hier zunächst einige Stichworte, mit denen Sie sich im Zertifizierungsprozess beschäftigen werden:

  • Qualitätsmanagment [wiki]
  • Auditierung [wiki]
  • Verfahrensverzeichnisse [wiki]

Letztlich ergeben sich aus einer Zertifizierung keine unlösbaren Aufgaben. 80% bis 85% der Themen decken funktionierende Betriebe in der Regel schon ab. Und die meisten darin enthaltenen Aufgaben müssen Sie ohnehin erledigen, damit Ihr Betrieb für die Zukunft fit bleibt.

Arbeitsweise:
Wir beurteilen zunächst gemeinsam die Abläufe in Ihrem Unternehmen und schlagen daraus folgend ein Arbeitsprogramm vor, das Sie auf die Zertifizierung vorbereitet. Dabei unterstützen Sie branchenerfahrene Fachleute, die sich hervorragend in den einschlägigen Vorschriften auskennen.

Wenn Sie auf die Zertifizierung ausreichend vorbereitet sind (Verfahrensanweisungen, Handbuch etc.) werden spezialisierte Zertifizierer mit denen wir eng zusammenarbeiten die vorgeschriebenen Audits durchführen.

Wie bereiten Sie sich am besten auf diese Situation vor?

  • Unternehmenshandbuch und Notfallplan
  • zertifiziertes Qualitätsmanagement (z.B. DIN EN ISO 9001:2008)
  • redundante Führung (Personalentwicklung)

Damit der Wert Ihres Unternehmens „verkaufbar“ wird, müssen Sie ihr
Know how dokumentieren. Sie müsse sich selbst „entbehrlich“ machen.

 
 

Sicherheits-Code:
security code
Bitte geben Sie den Sicherheitscode ein:

Absenden